Aktion "Berufsorientierung und gegen Fachkräftemangel"

 


 

1. BausteinMaennchenmedium

Der Verein EIBO e.V. führt in Kooperation mit Schulen, den Kommunen und den in der Region ansässigen Betrieben die Aktion zur Berufsorientierung und gegen Fachkräftemangel durch.

Ausgangspunkt der Aktion ist einerseits die zunehmende Schwierigkeit von Jugendlichen, einen zu ihren Fähigkeiten passenden Ausbildungsplatz zu finden andererseits der gerade für kleine Betriebe spürbare Fachkräftemangel.

Die Berufsorientierung soll Jugendlichen schon frühzeitig die Gelegenheit geben, durch die kompakte Vorstellung der Unternehmen aus vielen Branchen sich mit ihren Neigungen in die Berufswelt einzuordnen und sich über das breite, qualifizierte Berufsangebot sowie über die Chancen im Betrieb und die Anforderungen an eine Ausbildung in den regionalen Unternehmen zu informieren. Die Betriebe werden mit Infomaterial, Versuchsanordnungen, Ausstellungsstücken und durch Auszubildende ihren Fachkräftebedarf darstellen. Die Aktion dient auch dazu, geeignete Stellen für Schüler-Berufspraktika im darauf folgendem Jahr zu finden. So sollen Fehlentscheidungen bei der Berufswahl vermieden werden.

Den Betrieben wird die Möglichkeit geboten, motivierte Kandidaten für die Ausbildungsplätze kennen zu lernen und frühzeitig an sich zu binden.

Die Aktion lehnt sich an die von der Bundesregierung, den Ländern, der Agentur für Arbeit, Arbeitgeberorganisationen und den Kammern vereinbarte Partnerschaft "Berufswegeplan ist Lebensplanung".

 

Einzelheiten:

  • Termin: 1x jährlich
  • Beteiligte: EIBO, Schule, Kommune und Unternehmen in der Gemeinde
  • Die Berufsinformation soll in Betrieben der technischen, medizinischen, landwirtschaftlichen, handwerklichen, kaufmännischen, sozialen und Verwaltungsberufen erfolgen
  • Gruppengröße: bis maximal 5 SchülerInnen der 8. Klassen
  • Frequenz: Jede/r Schüler/in besucht 3 Unternehmen; davon 2 Wunschbetriebe (um auch Mädchen typisch Jugensberufe vorzustellen)
  • Anreise: Die Anreise zu den Betrieben erfolgt je nach Bedarf per Bustransfer, zu Fuß oder per Fahrrad
  • Erfolgskontrolle/Evaluation: EIBO erstellt eine Dokumentationsvorlage in Form einer CD mit den teilgenommenen Betrieben und Ausbildungsberufen, deren AnsprechpartnerIn, Anschrift, Homepage, E-Mail, Telefon-Nummer. Sie ist die Grundlage für die simulierten Bewerbungsgespräche, Türöffner für Betriebspraktika und Entscheidungsgrundlage für spätere Bewerbungen.